Belmondos Tipps für Hunde

 

Hallo Kumpels, Hohenfelde-Strand ist ein echtes Hundeparadies. Damit das so bleibt, achte ich darauf, dass ich niemanden störe, besonders nicht die Familien mit Kindern am Anfang des Strandes. Dann kann ich unbeschwert laufen, fast bis nach Schönberg. Dort gibt es ausgewiesene Hundestrände, aber in Hohenfelde ist es für mich am schönsten, oder auch auf dem Weg nach Schönberg am Stakendorfer Zucker-Strand. Es versteht sich von selbst, dass mein Herrchen immer einen diskreten Beutel dabei hat, falls ich mal was loswerden muss.

 

In Tildaholm darf ich mich jederzeit willkommen und pudelwohl fühlen. Damit das auch so bleibt, muss ich mich bloß an folgende Regeln halten - natürlich unterstützt mich mein Herrchen oder Frauchen dabei!

 

  1. Ich bleibe nicht längere Zeit unbeaufsichtigt - wäre sowieso viel zu langweilig.
  2. Ich bin immer ... äh, meistens ... artig und störe die Umgebung nicht mit lautstarkem Gebell.
  3. Ich springe nicht ins Menschen-Bett – auf meiner mitgebrachten Decke ist es ohnehin am schönsten und mein Herrchen stört mich nicht mit seinem Schnarchen.
  4. Ich kratze auch nicht an Türen oder anderen Möbelstücken - sowieso schlecht für die Krallen.
  5. Ich vermeide es, mein Ferienhäuschen zu verschmutzen. Deswegen darf mir mein Herrchen vor Betreten auch immer schön die Pfoten säubern. 
  6. Sollte mir trotz aller Vorsicht mal etwas zu Bruch gehen, muss ich mich nicht sorgen. Mein Herrchen meldet den Schaden bei der Hundehaftpflichtversicherung und die kommt dafür auf.
  7. Ich nutze den Garten ausschließlich zum Toben und nicht als Hundeklo - mein Spielrevier soll schließlich gut duften!

 

So, und nun wünsche ich euch einen schönen Strand-Urlaub, Kumpels! Schickt mir mal ein Foto von euch aus Hohenfelde, wenn ihr Lust habt!